Berlin Makes Hummus Not Walls richtet sich an die Kiezmütter Wedding und die Stadtteilmütter Neukölln, die hier für den Umgang mit unterschiedlichen Religionen sensibilisiert werden und denen ein Perspektivwechsel zum Nahostkonflikt angeboten wird. Sie nehmen an Workshops zum Judentum und Antisemitismus ebenso teil wie zum Islam und antimuslimischem Rassismus. Ein jüdisch-muslimisches Trainerinnentandem führt einen partizipativen Workshop zum Nahostkonflikt durch. Es finden Exkursionen in eine Moschee und in eine Synagoge statt. Im palästinensisch-israelischen Restaurant Kanaan stellen sie gemeinsam Hummus her.

Informiert euch über das Angebot

Transaidency e.V.
Turmstraße 70
10551 Berlin

Felicitas Grützmann (Projektleitung)
E-Mail: felicitas.gruetzmann@transaidency.org
Phone: 0176 216 38 176 oder 030/99212537

Johanna Pumb (Projektkoordination)
E-Mail: johanna.pumb@transaidency.org
Phone: 0176 314 06 443 oder 030/53648996

Das Projekt wird gefördert durch: