Workshop: Online-Radikalisierungsprozesse und Ansätze der Prävention am 12.09.2019 von 16:00 – 20:00 Uhr

Liebe Kolleg*innen,

 Wir sind zurück aus der Sommerpause und möchten euch gern zu unserem Workshop im Rahmen von Offen Füreinander am 12.09.2019 von 16:00 – 20:00 Uhreinladen.

 

——-

Das Internet, insbesondere Social Media, haben die Art der Kommunikation und 

die Verbreitung von Informationen maßgeblich verändert. Soziale Netzwerke, wie YouTube, Instagram, Facebook, WhatsApp, uvm. sind die neuen Leitmedien der Kinder und Jugendlichen, über die sie sich in diversen Communities vernetzen und austauschen. Diese Strukturen werden außerdem häufig zur Verbreitung radikaler und extremistischer Ideologien genutzt. Das Online-Streetwork erweitert die aufsuchende Sozialarbeit in den virtuellen Raum und sucht dort das Gespräch mit jungen Menschen. 

Medienpädagoge und Online-Streetworker Adrian Stuiber spricht über seine Erfahrungen bei der aufsuchenden Sozialarbeit in den sozialen Netzwerken. Der Fokus liegt dabei auf islamistischer Radikalisierung und Präventionsarbeit in virtuellen Communities.

 

Wir freuen uns über euer Interesse!

 

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.