Fortbildung: Handlungs- und Argumentationstraining gegen menschenverachtende Parolen

Wir erleben Sie nicht nur auf Arbeit, sondern oft auch auf Familienfeiern, im Bekanntenkreis oder einfach im öffentlichen Raum: Menschenverachtende Äußerungen und /oder diskriminierende Handlungen, Gesten und Blicke. Oft überraschen Sie uns in Situationen, in denen wir nicht mit ihnen gerechnet hätten. Viele Menschen würden gerne etwas sagen oder handeln, wissen aber oft nicht, wie sie dies angemessen tun können. Hier setzt unser Training an. Wir werden geeignete Handlungs- und Argumentationsstrategien kennen lernen und diese anhand von praktischen Übungen spielerisch ausprobieren. Ziel ist es in Zukunft selbstbewusst(er) und zielgerichtet(er) agieren zu können.

Der Workshop richtet sich an Multiplikator*innen und am Thema interessierte Menschen.

Durchgeführt von Bettina Pinzl (Trainerin der außerschulischen, politischen Bildung zu den Themen: Diskriminierung, politisch-historische Bildung, Demokratie- und Friedenspädagogik).

WANN Di,3.12.2019 16:00 – 20:00 Uhr
Coaching Institut Berlin, Waldstrasse 32, 10551 Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.